© Copyright 2018 - Burkhard Thiel - Alle Rechte vorbehalten
B ahnbauten

Wassertürme 2

Bahnwassertürme

Die Bahnwassertürme sind nicht alphabetisch sortiert, da die Anzahl der Abbildungen übersichtlich ist.
1
Geldern Mit Eröffnung der Bahnstrecke von Wesel nach Venlo 1874 erhielt Geldern auch einen Wasserturm. |
2
Hoyerswerda 1907 eröffnete die Eisenbahnstrecke von Neupetershain nach Hyerwerda den Bahnverkehr. Bei den Erweiterungen des Bahnhof entstand auch der 30 Meter hohe Klinkerbau mit Ziersimsen und aufgesetztem Wasserbehälter mit 300 Kubikmetern Fassungsvermögen. Der Wasserturm steht unter Denkmalschutz. |
3
Königs-Wusterhausen Zwischen 1888 mit der Eröffnung der Strecke nach Grunow und den Umbauten des Empfangsgebäudes im Jahr 1910 dürfte auch der Wasserturm entstanden sein. |
4
Halle Bei ein neuer, 17 Meter hoher  Wasserturm wurde in Jahr 1910 gebaut. Sein Fassungsvermögen betrug 200 Kubikmeter Wasser. Er diente zur Versorgung der Dampflokomotiven. Der Wasserturm wurde 2008 saniert.
5
Nordhausen Mit beginn der Bauarbeiten in Jahr 1900 für einen neuen Rangierbahnhof wurde auch der Bahnwasserturm gebaut. |
6
Osnabrück Hbf Ein neuer Zentralbahnhof sollte die zwei  Bahnhöfe “Bremer Bahnhof” und "Hannöverschen Bahnhof" ersetzen. Am 1. Mai 1895 begann im neuen Bahnhof der Betrieb und damit auch der Bahnwasserturm.
Geldern Hoyerswerda Königs-Wusterhausen Halle Nordhausen Osnabrück Hbf
weiter
nach oben  >