© Copyright 2015 - 2019 - Burkhard Thiel - Alle Rechte vorbehalten
ahnbauten B

Lokschuppen 5

weiter

Lokschuppen

Kreuztal Bereits mit der Eröffnung der Ruhr-Sieg- Strecke 1861 entstand auch der Lokschuppen mit Drehscheibe. Quedlinburg Der Bahnhof wurde 1862 eröffnet. Auch der Lokschuppen mit Drehscheide wurde im selben Jahr in Betrieb genommen. 1908 baute man einen Wasserturm. Ende 2011 wurde er von der Deutschen Bahn AG zum Verkauf angeboten. Alle Bahnhofbauten stehen unter Denkmalschutz. Quedlinburg gehört zum UNESCO-Welterbe. Bad Doberan Seit 2004 unterhält die schmalspurige Bäderbahn „Molli“ eine Werkstadt in Bad Doberan. Hier können Züge gewartet, gereinigt, abgestellt und die Dampflokomotiven mit Kohle und Wasser versorgt werden. Hier ist auch eine kleine Diesellokomotive beheimatet, die die Dampflokomotiven in die Wartungshalle ziehen kann. Brandenburg Hbf Die erste Lokstation wurde 1846 eröffnet. Der Ringlokschuppen mit seinen Lokbehandlungsanlagen ist wahrscheinlich 1901 mit Eröffnung der Westhavelländischen Kreisbahn in Betrieb gegangen. Der Wasserturm steht unter Denkmalschutz. Das Bahnbetriebswerk wurde am 1. Juni 1994 geschlossen.
nach oben  >